5 Eigenschaften einer Hammer-Produktbeschreibung

Das Produkt hat eine Länge von … schnaaaaarch! Der erste Satz einer Produktbeschreibung muss fesseln. Zehn Sekunden haben Sie, um potentielle Käufer*innen von einem Produkt zu überzeugen.

Damit ist der Produkttext genauso wichtig, wie ansprechende Bilder. Lesen Sie hier, welche fünf Eigenschaften jede Hammer-Produktbeschreibung mitbringt – und wie Sie selbst eine schreiben.

  1. Eine Hammer-Produktbeschreibung beantwortet Kundenfragen – im ersten Satz!
    Zehn Sekunden oder weniger wird sich ein*e potentielle*r Käufer*in mit dem Text der Produktbeschreibung befassen. Also muss das wichtigste Argument für das Produkt zuerst genannt werden. Was macht das Produkt besonders? Welches Problem löst das Produkt? Welchen Vorteil bietet es? Wählen Sie das wichtigste Argument für das Produkt und nennen Sie es im ersten Satz.
    Ein Beispiel: „Ahoi Piraten! Im Piratenhochbett Captain Einauge findet Ihr Kind nicht nur einen gesunden Schlaf – durch versteckte Geheimfächer verspricht das Bett im Piratenlook auch jede Menge Spielspaß und Abenteuer.“
  2. Der Produkttext zeigt das Produkt von seiner besten Seite
    Das Produkt hat Vorzüge – zeigen Sie diese in einem kurzen, prägnanten Fließtext. Besonderes Design, Material oder Funktionen? Beschreiben Sie das Produkt von seiner besten Seite.
    Ein Beispiel: „Dieser Kamin passt in jede Wohnung – auch ohne Kaminanschluss. Mit diesem Tischkamin holen Sie sich die Gemütlichkeit eines richtigen Kamins direkt auf Ihren Wohnzimmertisch.“
  3. Eine Hammer-Produktbeschreibung überzeugt den Leser oder die Leserin
    Kennen Sie DAS Verkaufsargument des Produkts? Warum glauben Sie, interessiert sich ein potentieller Kunde für dieses Produkt? Hinter der Kaufentscheidung stehen praktische oder emotionale Gründe.
    Eine Sofadecke ist beispielsweise nicht nur pflegeleicht (praktischer Kaufgrund), sie bietet auch genügend Platz für gemütliche Kuschelstunden zu zweit (emotionaler Kaufgrund).
  4. Alles auf einen Blick
    Der Fließtext einer guten Produktbeschreibung ist kurz, verständlich und informativ, die Schlüsselwörter werden optisch hervorgehoben. Das wirkt sich gut auf das Suchmaschinenranking aus und hilft den Leser*innen den Text in wenigen Sekunden zu scannen. Anschließend folgt eine Aufzählung mit allen Besonderheiten des Produkts. Führen Sie technische Daten übersichtlich in einer Tabelle auf. Je schneller die Leser*innen alles im Blick haben, desto besser. 150 bis maximal 300 Wörter sind ideal.
  5. Das gehört NICHT in eine Produktbeschreibung
    Duplicate Content ist in einer Produktbeschreibung verboten. Ihre Produkttexte müssen einzigartig sein. Kopierte Texte sind für das Googleranking ganz schlecht. Fachausdrücke und Schachtelsätze sollten Sie ebenfalls vermeiden. Eine Hammer-Produktbeschreibung ist kurz und knackig.

Zum Abschluss verleitet der „Call-to-Action“-Satz den Leser zu einer Entscheidung. Und so könnte das Ende meines Textes lauten:

Bestellen Sie jetzt Hammer-Produkttexte und
treten Sie mit Ihrer Texterin persönlich in Kontakt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.