Home » Qualität vs. SEO

Qualität vs. SEO

Nicht nur für Suchmaschinen: SEO-Texte oder suchmaschinenoptimierte Texte galten lange als Mittel zum Zweck, um Besucher auf eine Webseite zu locken. Qualität stand lange im Gegensatz zu SEO-Texten. Auch heute gehen viele davon aus, dass es sich bei SEO-Texten um minderwertige Texte handelt, die bestimmte Keywords in sinnlosen Satzkonstrukten so oft wie möglich wiederholen.

Glücklicherweise haben sich die Zeiten geändert. Google ist seit dem Panda Update schlauer geworden und versteht sich immer besser darin guten von schlechtem Content zu unterscheiden und Webseiten entsprechend zu platzieren. Vorbei sind die Zeiten, in denen SEO-Müll die vordersten Plätze der Suchmaschinenanzeigen erreichen konnte. Jetzt sind Qualität und Mehrwert gefragt! Ganz zur Freude der Leser und ernsthaften Bloggern und Textern.

Qualität und SEO gehen heutzutage Hand in Hand. In erster Linie sollten Online-Texte für Ihre Leser geschrieben werden. Erst danach werden Inhalte für Suchmaschinen optimiert. SEO-Kriterien, wie beispielsweise der Einsatz von Keywords bewirken dann, dass Ihre Inhalte gefunden werden.

Was heißt das für Sie und Ihre Zielgruppe?

Damit Sie mit den vordersten Plätzen in Google und Co. belohnt und somit von Ihrer Zielgruppe gefunden werden, heißt das vor allen Dingen: Bieten Sie guten Content! Guten Content, im Sinne von interessanten, lehrreichen, nützlichen Artikeln, am besten in einer wenig behandelten Nische – und das regelmäßig. Keine einfache Aufgabe.

Laut der ARD/ZDF Onlinestudie 2013 sind 77,2 % der Deutschen online – und das im Durchschnitt fast drei Stunden täglich. Dabei nutzen 83 % das Internet überwiegend für die Suche nach Informationen oder Angeboten, dicht gefolgt vom Senden und Empfangen von E-Mails. Wer sich nicht in mindestens einer Nische auf den vorderen Plätzen der Suchmaschinen platziert, ist kaum existent.

Diese Art des Content Marketings mag Ihnen sehr anspruchsvoll und zeitintensiv erscheinen – und glauben Sie mir, das ist sie – dennoch sollten Sie bedenken, dass nicht Suchmaschinen, sondern Internetznutzer diese Maßstäbe setzen. Suchmaschinen werden sich in Zukunft weiterhin zugunsten der Nutzer weiterentwickeln. Auch wenn sich die Prinzipien der Suchmaschinenoptimierung ändern: Mit hochwertigen Inhalten liegen Sie nie falsch.